Für Bildgalerien bitte die Links anklicken

Seit 30 Jahren rollen sie schon in den Vereinsräumen unter der Schulturnhalle der Otto-Riem-Schule, die Züge der „Eisenbahn Freunde Ispringen e.V.“ ( Kurzform EFI ).

Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren und sind heute noch so vom Eisenbahnvirus infiziert, wie im Dezember 1980 als alles begann. Fast jeder hatte schon kleinere Anlagen zu Hause, aber gemeinsam konnte man etwas wirklich Großes schaffen!

In den Kellerräumen der Turnhalle waren sonst nicht nutzbare Kriechgänge vorhanden, die sich dafür anboten. Mit viel Schweiß und Beton richteten die ursprünglichen zehn Mitglieder des Vereins zunächst einen der Gänge (mit beachtlichen 30 Metern an Länge, 4 Meter Breite und einer Höhe von gut 3 Metern) für den Aufbau einer Eisenbahnanlage her. Heute sind es drei Räume in denen verschiedene Modellbahnanlagen gezeigt werden können. Der vierte Raum wird als Jugend- und Aufenthaltsraum sowie für den Bau und die Aufbewahrung der Jugend - Modulanlage genutzt .

Auch die Mitgliederzahl ist stetig gestiegen. Gleis- und Landschaftsbauer, Modellbauer, Anlagentechniker, Feinmechaniker und Elektrotechniker sind die Hobbyberufe der Vereinsmitglieder, die sich jeden Montag (außer in den Schulferien) ab 19.30 Uhr zum Clubabend treffen. Jeden ersten und letzten Freitag im Monat von16.00 bis 18.00 Uhr ( außer in den Schulferien ) trifft sich unsere Jugendgruppe.

Der im Jahr 2005 abgeschlossene Umbau der Turnhalle legte den Eisenbahnbetrieb über ein Jahr lahm. Viele Bauschäden, die hohe Luftfeuchte, die zu schneller Korrosion der gesamten Gleisanlage führte, und der feine Staub der Umbaumaßnahmen brachten fast das Aus der Vereinsanlage. Nur dem beherzten Eingriff unserer Mitglieder ist es zu verdanken, dass die Räume sowie die Anlagen frisch renoviert in neuem Glanz erstrahlen.

Nochmals ein großes Dankeschön allen Gönnern und „Bauarbeitern“ des EFI, ohne deren Hilfe ein Fortbestand der Vereinsarbeit nicht möglich gewesen wäre!

Auf rund 450 Metern Gleisen, davon sind ca. 150 Meter digitalisiert, bewegen sich derzeit 50 Züge in phantasievoll gestalteten Modellandschaften. 3 PCs, 40 Trafos, über 300 Relais und Signale setzen das fahrende Material in Bewegung und beleuchten Modellstädte, Dörfer, Bahnhöfe und Industrieanlagen.

Die Modellbahnanlagen sind Eigentum des Vereins, Lokomotiven und Wagen Eigentum der Vereinsmitglieder.